Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ein Streifenwagen mit digitaler Cloud
Polizeiliche IT
Im LZPD NRW bearbeiten wir das gesamte Spektrum der polizeilichen Informationstechnik.

Zu unseren Aufgaben gehören die Planung, die Entwicklung , die Betreuung und der Betrieb der polizeilichen IT-Anwendungen sowie die IT-Sicherheit, die Betreuung von Rechenzentren, die Steuerung von Lieferanten und der 24-Stunden-IT-Service der IT-Leitstelle für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NRW-Polizei.

Mehr als 100 polizeispezifische IT-Lösungen werden im LZPD NRW zentral betreut. Softwarearchitekten, Entwickler und Analytiker arbeiten an der Weiterentwicklung dieser komplexen Anwendungslandschaft. Die IT-Großprojekte zur Planung und Entwicklung neuer Lösungen und zahlreiche Landesprojekte und Arbeitsgruppen werden durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LZPD NRW unterstützt.

 Wir beschaffen die notwendige Hard- und Software, prüfen und betreiben sie anschließend auf ihre Tauglichkeit in Test- und Pilotierungsphasen in der polizeilichen Infrastruktur.

 Mit einem 24-Stunden-Betreuungsservice sind wir auch für die Domänenstruktur der NRW-Polizei verantwortlich. Dazu gehören über 36.000 Clients und 1.200 Server im ganzen Land, die in Zusammenarbeit mit den Kreispolizeibehörden gewartet und regelmäßig aktualisiert werden müssen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110