Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bekleidungstechnik und Werkstattbetrieb

Ein Ständer voller Univormjacken
Bekleidungstechnik und Werkstattbetrieb
Wir betreiben Werkstätten im ganzen Land, um die ständige Einsatzbereitschaft unserer Polizei in NRW zu gewährleisten.

Mechatronik- und Mechanikfachleute arbeiten bei uns in vielen verschiedenen Bereichen. Sie reparieren zum Beispiel Streifenwagen, Motorräder oder Hubschrauber. Außerdem betreiben wir eigene Waffenwerkstätten, die dafür sorgen, dass sich  die Waffen der Polizei NRW in einem einwandfreien technischen Zustand  befinden. Die Mitarbeiter der Waffenwerkstatt fahren dafür in die Polizeibehörden, lassen sich dort die Waffen vorlegen und setzen sie, wenn nötig, instand. Außerdem bauen sie ausgemusterte Waffen zu Trainingswaffen um.
 

Die Ingenieurinnen für Bekleidungstechnik stellen sicher, dass die geplante Dienst- und Schutzkleidung der Polizistinnen und Polizisten höchsten Ansprüchen genügt und die von Herstellern geforderte Qualität auch eingehalten wird. Dies umfasst neben Tests im eigenen Labor zum Beispiel auch Brandversuche an Bekleidungsteilen für die wir mit Instituten zusammenarbeiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeibekleidungscenters NRW (PBC NRW) statten alle Polizistinnen und Polizisten des Landes NRW sowohl mit Dienstbekleidung als auch mit persönlichen Ausrüstungsgegenständen wie z.B. Handfesseln, Taschenlampen oder auch Schutzwesten aus. Ziel ist es, jeder Polizistin und jedem Polizisten zweckmäßige, bequeme und gut sitzende Kleidung für den Arbeitsalltag zur Verfügung zu stellen und dabei größtmöglichen Schutz zu gewährleisten.