Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Einsatz und Verkehr

fliegender Hubschrauber
Einsatz und Verkehr
Rund 2,3 Millionen Einsätze bewältigen die Polizistinnen und Polizisten in NRW pro Jahr. Diese Arbeit benötigt Struktur, Übersicht und Unterstützung - eine Aufgabe, die wir gerne übernehmen.

Uns beschäftigen alle polizeilichen Einsatzbereiche und damit stehen wir einer großen Palette gegenüber, die sich von beratenden Tätigkeiten für Einsätze der Spezialeinheiten über die landesweite Verkehrssicherheitsarbeit bis hin zum operativen Dienst der Polizeifliegerstaffel oder unserer Landesleitstelle für die landesübergreifende Koordination erstreckt.

Landesleitstelle

Eine der modernsten Polizeileitstellen Europas mit Sitz im LZPD NRW unterstützt die Kreispolizeibehörden in Nordrhein-Westfalen rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Wir koordinieren von hier aus Einsatzkräfte in ganz NRW, von der Bereitschaftspolizei über die Polizeifliegerstaffel bis hin zu Spezialeinheiten in besonderen Einsatzlagen. Für die schnelle Unterstützung bei Vermisstenfahndungen, Verfolgungsfahrten oder Anschlägen sind wir mit moderner Kommunikationstechnik ausgestattet und sind in der Lage, mit jedem Streifenwagen in Nordrhein-Westfalen und den Polizeibehörden des angrenzenden Auslandes zu funken. Außerdem sammeln wir rund um die Uhr alle relevanten Informationen zu wichtigen Ereignissen - von schweren Straftaten bis zur Großveranstaltung - und stellen diese allen Polizeibehörden zur Verfügung. 

Polizeifliegerstaffel

„Aufklären, fahnden und retten“ - das sind die Kernaufgaben unserer Kolleginnen und Kollegen der Polizeifliegerstaffel. Sie unterstützen von den Standorten Düsseldorf und Dortmund aus mit hochspezialisierten Hubschraubern bei Tag und Nacht die Polizeikräfte in NRW aus der Luft. Von ihren Standorten aus sind die Hubschrauber spätestens in 30 Minuten an jedem Ort im Land. Ob bei der Suche nach Vermissten, der Fahndung nach Bankräubern oder bei Umweltdelikten unterstützen wir mit Nachtsichtgeräten oder Wärmebildkameras, um aus der Luft Details zu erkennen, die oftmals den eingesetzten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten am Boden verborgen bleiben. So können die Wärmebildkameras Temperaturunterschiede von weniger als 1 Grad Celsius am Boden oder auf dem Wasser erkennen und dadurch beispielsweise Personen in Notlagen finden. Durchschnittlich werden über 2.000 Einsätze im Jahr geflogen, darunter hauptsächlich Vermisstensuchen und Fahndungseinsätze.

Verkehrssicherheitsarbeit

Jede Kreispolizeibehörde arbeitet jeden Tag an der Sicherheit auf den NRW-Straßen mit eigenen Maßnahmen zur Verkehrsunfallprävention und Verkehrsüberwachung, um die Zahl der Unfalltoten und Verletzten in NRW deutlich zu reduzieren. Bei uns im LZPD NRW laufen die Fäden aus dem Land zusammen und werden in unserem Verkehrsdezernat bewertet. So sind wir intensiv damit beschäftigt, die Verkehrsunfallaufnahme und die Verkehrsüberwachung Schritt für Schritt zu digitalisieren und dabei auch die Sicherung digitaler Fahrzeugspuren für die Polizei zu nutzen. Neue Phänomene, wie zum Beispiel verbotene Kfz-Rennen, untersuchen wir gründlich und gehen mit landesweiten Maßnahmen dagegen vor. Dadurch gewährleisten wir die dynamische Entwicklung der Fachstrategie Verkehr und fördern die Zusammenarbeit zwischen den nordrhein-westfälischen Behörden. Wir wirken an Landeskampagnen zur Verkehrsunfallprävention, wie beispielsweise „Crash Kurs NRW“, mit und stehen den Polizeibehörden als Berater in allen Verkehrsfragen zur Verfügung. Wir sind national und international in Gremien zur Verkehrssicherheitsarbeit vernetzt, um auch im Austausch mit anderen die Sicherheit auf NRWs Straßen zukunftsgerichtet positiv zu beeinflussen.