Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bo 105 CBS

Bo 105 CBS
Bild
Bo 105 CBS

Nachdem Triebwerksstörungen zu Unfällen geführt hatten entschloss man sich bei der Polizei NRW nur noch Hubschrauber mit zwei Triebwerken über den dicht besiedelten Ruhrgebiet einzusetzen, so dass bei einem Triebwerksausfall der Hubschrauber sicher weiter fliegen konnte.
Erst viele Jahre später wurde diese Idee von der Zivilfliegerei aufgegriffen, die für berufsmäßige Hubschrauberflüge zur Nachtzeit Hubschrauber mit zwei Triebwerken fordert.
Die Wahl fiel auf die Bo 105 CBS, die von 1978 bis 2004 das Einsatzmittel der Fliegerstaffel war.
Mit der Bo begann auch die Ära der Videotechnik.
Erst rudimentär - um dann später mit kreiselstabilisierter Technik nachgerüstet zu werden, die erst Wärmebildeinsätze richtig ermöglicht.
Doch für diese zusätzlichen Lasten war die Bo ursprünglich nicht gebaut worden und brachte sie an die Grenze der Leistungsfähigkeit.
technische Daten:
5 Sitze, zwei Motoren mit je 310 kW / 420 PS, maximales Abfluggewicht 2500 kg,
Verbrauch ca. 200 l / h, max. Flugzeit mit Zusatztank ca. 3:30 h
Reisegeschwindigkeit 210 km/h