Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

SKB-Team-Deutschland

SKB-Team Deutschland
SKB-Team-Deutschland
Ziel des Einsatzes des SKB-Team-Deutschland (Szenekundige Beamte) ist die Verhinderung vor Ausschreitungen anlässlich von Fußballspielen der Deutschen Nationalmannschaft im In- und Ausland.

Länderspiele der deutschen Fußballnationalmannschaft im In- und Ausland ziehen immer wieder gewaltbereite Personen der deutschen Störerszenen an, die insbesondere im Ausland an zum Teil erheblichen gewalttätigen Ausschreitungen beteiligt sind. Aus diesem Grunde unterstützen deutsche Szenenkundige Beamte (SKB) unter Leitung der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) auf Anforderung auch ausländische Polizeibehörden im Fußballeinsatz. Der Einsatz erfahrener SKB hat sich jahrelang in besonderem Maße bewährt.

Zum Konföderationen-Pokal 2005 und zur Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland wurde bereits ein speziell ausgewähltes Team von SKB erfolgreich eingesetzt und hat mit dazu beigetragen, dass die beiden Fußballgroßereignisse überwiegend friedlich verlaufen sind.

Nach der Fußballweltmeisterschaft 2006 stimmten die Polizeien der Länder und des Bundes der Einrichtung eines neuen, feststehenden SKB-Team-Deutschland zu.

Das Team besteht aus 14 erfahrenen Polizeibeamten aus unterschiedlichen Bundesländern, die in ihrer Gesamtheit die wesentlichen Fanszenen (insbesondere hinsichtlich ihres Störerklientels) im Bundesgebiet abdecken.