Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizeibekleidung

Uniformteile im Polizeibekleidungscenter Lünen
Polizeibekleidung
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeibekleidungscenters NRW (PBC NRW) mit Hauptsitz in Lünen und einer Außenstelle in Köln statten etwa 40.000 Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte des Landes NRW sowohl mit Dienst- und Schutzbekleidung als auch mit Ausrüstungsgegenständen aus.

Die Arbeitsschwerpunkte des PBC NRW sind

  • Bedarfsplanung
  • Annahme, Lagerung von Polizeibekleidung und Ausrüstung
  • Ausgabe in den PBC
  • Versand über das PBC-Online-Verfahren
  • Verpassfahrten nach Vereinbarungen

Weitere Aufgaben sind die Beratung der Polizeibehörden in Fachfragen sowie die Einsatzunterstützung aus besonderem Anlass mit Bekleidungsservice im Einsatzraum.

Polizeibekleidung

Im LZPD NRW wird Polizeibekleidung entwickelt, erprobt und beschafft.

Im Hauptsitz in Duisburg erarbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bekleidungstechnik fast 300 Uniformteile der Grund- und Funktionssausstattung für

  • Außendienst
  • Innendienst
  • Bereitschaftspolizei
  • Wasserschutzpolizei
  • Fliegerstaffeln
  • Kradfahrer
  • Fahrradstreifen
  • Sonderbekleidung

Dazu gehört:

  • das Erstellen von Anforderungsprofilen für die einzelnen Funktionen
  • die Anfertigung von Leistungsverzeichnissen und technischen Lieferbedingungen für europaweite Ausschreibungen
  • die fachtechnische Prüfung von Ausschreibungsunterlagen und Angebotsmustern
  • die Qualitätssicherung mit fortlaufenden Güteprüfungen und Gütesicherungsmaßnahmen

Ziel ist es, jeder Polizeibeamtin und jedem Polizeibeamten zweckmäßige, bequeme und gut sitzende Kleidung für den Arbeitsalltag zur Verfügung zu stellen.