Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

IT-Innovations-Management (m/w/d)

Kollegin schaut konzentriert auf Tastatur
IT-Innovations-Management (m/w/d)
Sie wollen IT und Sicherheit miteinander verbinden? Dann kommen Sie in unser Team IT-Innovationsmanagement.

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!

Wir sorgen für:

  • einen spannenden Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.

Ihre neuen Aufgaben

Das LZPD NRW beabsichtigt, für die Informationstechnik der Polizei NRW ein neues Innovationsmanagement/Innovationlab aufzubauen. Dieses wird in der Abteilung 2-IT unmittelbar bei der Abteilungsleitung angesiedelt sein.

Die Aufgabenschwerpunkte der zu besetzenden Funktion sind:

  • Identifikation, Analyse und Bewertung der Potentiale relevanter Innovationen und Trends im Bereich der IT-Technologien
  • Ideenentwicklung für neue, bessere Arbeitsabläufe durch den Einsatz innovativer Technologien
  • Koordination und Mitwirkung bei Test, Umsetzung und Einführung von Innovationen
  • Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen in der Behörde, beim Anlauf von Innovationsprojekten
  • Innovationsprojekte initiieren und koordinieren
  • Innovationsnetzwerke (strategische Kooperationen) pflegen, stärken und erweitern
  • Planung und Durchführung von Workshops im Rahmen des Innovationsmanagements
  • Zusammenarbeit mit und Steuerung von externen Dienstleistern
  • Mitgestalten von innovationsbezogenen Aktivitäten und Methoden
  • Formulierung von Handlungsempfehlungen
Was Sie mitbringen müssen

Beamtin/Beamter besonderer Fachrichtung (w/m/d) A 11/A 12 LBesO A NRW mit einem erfolgreich absolvierten Fach-/Hochschulstudium (Bachelor oder vergleichbar) der Fachrichtung Informatik, Verwaltungsinformatik, Nachrichtentechnik oder einem vergleichbaren technischen Bereich

Eine Beförderungsmöglichkeit der künftigen Stelleninhaberin bzw. des künftigen Stelleninhabers besteht vorbehaltlich des erfolgreichen Ableistens der laufbahnrechtlichen Erprobungszeit (§ 19 Abs. 3 Satz 1 LBG NRW i.V.m. § 7 Abs. 4 LVO NRW).

Wünschenswert wäre
  • ein erfolgreich absolviertes Studium der Fachrichtung Informatik, Verwaltungsinformatik oder in einem vergleichbaren naturwissenschaftlichen Bereich (Bachelor oder vergleichbar)
  • Berufserfahrung in IT-geprägten Tätigkeiten
  • weitrechendes Wissen über moderne IT-Technologien und -Trends
  • Erfahrung im Bereich Prozessoptimierung durch die Einführung neuer Innovationen und Lösungen
  • Erfahrung in der Koordination und Durchführung interdisziplinärer Zusammenarbeit (z.B. Workshops)
  • vorteilhaft wäre Expertenwissen in einem Bereich wie. z.B.
    • Businessprozesse (Polizei / Verwaltung / IT)
    • Programmierung
    • Data / Data Analytics
    • Technologien
    • Mobile Devices
    • Technische Infrastruktur (z.B. Cloud)
  • offenes Mindset und Hands-on Mentalität
  • sehr gute analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Einarbeitung in innovative Themen
  • Begeisterung auch für anspruchsvolle, mitunter auch unscharfe Aufgabenstellungen, wie z. B. Foresighting
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen
  • gute Englischkenntnisse (Lesen englischer Fachtexte)
  • Eigeninitiative und Zielstrebigkeit
  • Team- sowie Konfliktfähigkeit
Sie haben Fragen?

Wenden Sie sich gern an:

Herrn Helmut Picko, 0203/4175-1700 für fachliche Fragen

Herrn Jan Böcker, 0203/4175-7168 für Fragen zum Bewerbungsverfahren

Jetzt bewerben!

Besoldung:

Laufbahngruppe 2.1, Besoldungsgruppe A 12 LBesO A NRW

Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Selbstauskunftsbogen, beruflicher Werdegang, Kopien der letzten beiden Beurteilungen, Nachweise über die geforderten Qualifikationen sowie ggf. Arbeitszeugnisse usw.) bitte bis zum 03.10.2021 unter Angabe der Geschäftsnummer 27/21 – A2 an karriere.lzpd@polizei.nrw.de

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110