Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Waffenmechaniker / Waffenmechanikerin (m/w/d) - Niederlassung Linnich

Hand hält zerlegte Waffe
Waffenmechaniker / Waffenmechanikerin (m/w/d) - Niederlassung Linnich
Sie überzeugen durch Ihr handwerkliches Geschick? Ein Schuss, ein Treffer, denn Ihre Arbeit besticht durch Präzision? Dann bewerben Sie sich jetzt und verstärken Sie unser Team in der Waffenwerkstatt in der Niederlassung Linnich.

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!
Wir sorgen für:

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.

Ihre neuen Aufgaben

Die Niederlassung Linnich (Sachgebiet 33.4) ist eine von fünf Niederlassungen des LZPD NRW. Neben einer Kfz-Werkstatt und einer IuK-Werkstatt verfügt die Niederlassung über eine Waffenwerkstatt – Ihrem zukünftigen Einsatzgebiet. Zu Ihren künftigen Aufgaben innerhalb der Waffenwerkstatt gehören dabei insbesondere die:

  • Durchführung der jährlichen technischen Untersuchung an Waffen und Geräten in den einzelnen Behörden des Landes NRW und der Justiz
  • Instandsetzungsarbeiten an Waffen und Geräten der Polizei NRW
  • Durchführung von Anschuss und Funktionsbeschuss einschließlich der dazugehörigen Dokumentation
  • Herstellung von Vorrichtungen für unterschiedliche Dienststellen
  • Überprüfung von Atemschutzmasken für die Polizeibehörden des Landes NRW und deren Wartung und Instandsetzung inklusive der dazugehörigen Dokumentation
  • Einsatzunterstützung bei Großlagen
Was Sie mitbringen müssen
  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf des Metallhandwerks, z. B. als Büchsenmacherin / Büchsenmacher, Feinwerkmechanikerin / Feinwerkmechaniker, Metallbauerin / Metallbauer der Fachrichtung Maschinentechnik oder Werkzeugmacherin / Werkzeugmacher oder vergleichbar

und

  • eine gültige Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B

und

  • die Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung (SÜ 1). Dies setzt voraus, dass sich Ihr Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU befindet.

Die spätere Arbeitsplatzinhaberin / der spätere Arbeitsplatzinhaber ist verpflichtet, an einem dreimonatigen Waffenmechanikerlehrgang in der Bundespolizeiakademie in Lübeck teilzunehmen. Die entstehenden Kosten werden durch das LZPD NRW getragen.

Wünschenswert wäre
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Metallverarbeitung
  • Kenntnisse in der Waffentechnik und Erfahrung in der handwerklichen Bearbeitung von Schusswaffen
  • Fundierte Kenntnisse in der Bedienung von Werkzeugmaschinen
  • Gewissenhaftigkeit und eine präzise Arbeitsweise
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Teamfähigkeit
Sie haben Fragen?

Wenden Sie sich gern an:

Herrn Guido Delhaes 0203/4175-3341, für fachliche Fragen
Frau Lisa Sproß 0203/4175-7263, für Fragen zum Bewerbungsverfahren 

Jetzt bewerben!

Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 8 TV-L ist möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 25.05.2021 unter Angabe des Aktenzeichens 126/20 – SG 33.4 per E-Mail mit Anlage im PDF-Format an karriere.lzpd@polizei.nrw.de
oder postalisch an folgende Adresse: Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Personalstelle, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110