Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Symbolbild eines sendenden und empfangenen Funksystems
Technische Spezialistinnen und Spezialisten für den Infrastrukturaufbau des Digitalfunks (w/m/d)
Wollen Sie zur guten Qualität der Arbeit der Polizei beitragen? Dann bewerben Sie sich und beziehen Sie vielleicht schon bald ein Büro am Duisburger Innenhafen.

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! Wir sorgen für:

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.

Ihre neuen Aufgaben
  • Im Rahmen Ihrer neuen, spannenden Tätigkeit führen Sie die Suche, Begehung und aussagekräftige Dokumentation von Digitalfunkstandorten nach funknetzplanerischen Vorgaben durch.
  • Zudem wirken Sie bei der anschließenden Standortbewertung und -auswahl mit.
  • Sie führen Vertrags- bzw. Nachverhandlungen mit (potentiellen) Vermietern von Liegenschaften durch und stimmen sich bei gemeinsam genutzten Mobilfunkstandorten mit den entsprechenden „Mit- bzw. Parallelnutzern“ ab.
  • Auch sind Sie für die Ermittlung von Auflagen sowie für die Einholung von erforderlichen baurechtlichen Genehmigungen verantwortlich.
  • Sie verwalten bestehende Miet- und Nutzungsverträge für die Standorte des Digitalfunks der BOS. Hierbei übernehmen Sie die Überwachung der Vertragslaufzeit und die Initiierung neuer Verträge bzw. Verlängerung der Vertragslaufzeit. Aber auch die Erstellung von Verträgen, Nachträgen bei entsprechenden Nutzungsänderungen als auch die Kündigung von Standortmietverträgen fällt in Ihren Tätigkeitsbereich.
Was Sie mitbringen müssen
  • Ein erfolgreich absolviertes Fach- / Hochschulstudium (Bachelor- bzw. entsprechender Hochschulabschluss oder höherwertig) in einer der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Kommunikationstechnik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder einem vergleichbaren Studiengang

oder

  • eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zur staatlich geprüften Technikerin / zum staatlich geprüften Techniker oder zur Industriemeisterin / zum Industriemeister in den oben genannten Fachrichtungen mit anschließender mindestens 3-jähriger einschlägiger ingenieursmäßiger Berufserfahrung

oder

  • einen einschlägigen technischen Berufsabschluss zuzüglich mindestens 6-jähriger einschlägiger ingenieursmäßiger Berufserfahrung

und

  • eine gültige Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B

und

  • die Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung (erweiterte Sicherheitsüberprüfung (Ü2 Sabotageschutz)). Dies setzt voraus, dass sich Ihr Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU befindet.
Wünschenswert wäre
  • Sie bringen grundlegende Kenntnisse in der Baustatik, Bauchtechnik sowie im Baurecht, im Planungsrecht und im Lesen von technischen Zeichnungen mit.
  • Auch verfügen Sie über Kenntnisse im Bereich der Arbeitssicherheit, der Blitzschutz- und Elektrotechnik sowie Grundkenntnisse im Bereich der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) und Elektromagnetischen Umweltverträglichkeit (EMVU).
  • Und auch die Erstellung von gewerblichen Mietverträgen unter Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen (z. B. BGB, HGB, WEG) stellt für Sie keine Herausforderung dar.
  • Im Idealfall bringen Sie Berufserfahrung im Bereich des infrastrukturellen Aufbaus von Mobil- und Digitalfunkstandorten sowie Kenntnisse über den Aufbau von Mobilfunknetzen (TETRA, GSM, UMTS, LTE pp.) mit.
  • Zudem überzeugen Sie durch Ihre Kommunikationsfähigkeit und Ihr Verhandlungsgeschick.
Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich gern an: Herrn Christian Müller 0203/4175-5330, für fachliche Fragen Frau Sandra Lucht 0203/4175-7265, für Fragen zum Bewerbungsverfahren

Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L ist möglich.

Jetzt bewerben!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 20.01.2023 unter Angabe des Aktenzeichens 196/22 - SG 53.3 per E-Mail mit Anlage im PDF-Format an karriere.lzpd [at] polizei.nrw.de oder postalisch an folgende Adresse: Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Personalstelle, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110