Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Techniker/in (m/w/d) für das Kompetenzzentrum Drohnen (KD Pol) am Standort Düsseldorf

Fliegende Drohne in Polizei-Optik
Techniker/in (m/w/d) für das Kompetenzzentrum Drohnen (KD Pol) am Standort Düsseldorf
Sind Sie ein Überflieger in Sachen Technik? Sind Sie begeistert vom technischen Fortschritt und seinen Möglichkeiten? Dann bewerben Sie sich jetzt und arbeiten mit am Aufbau des neuen Kompetenzzentrums Drohnen der Polizei in NRW.
LZPD NRW

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!

Wir sorgen für:

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.
 

Ihr neues Arbeitsumfeld ist die Polizeifliegerstaffel NRW, die von den Flughäfen Düsseldorf und Dortmund die Polizeibehörden im Land „Rund um die Uhr“ mit ihren Luftfahrzeugen unterstützt.

Das Kompetenzzentrum Drohnen ist Teil der Polizeifliegerstaffel und als zentrale Fachaufsichtsstelle zuständig für die polizeilich in NRW betriebenen Drohnen.
 

Ihre neuen Aufgaben:

Der technische Betrieb der Polizeifliegerstaffel ist verantwortlich für die Wartung und Instandhaltung und die Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit der Polizeihubschrauber des Landes NRW. Dabei unterstützt es auch das Kompetenzzentrum Drohnen (KD Pol NRW), welches verantwortlich für den dezentral in den Behörden des Landes NRW stattfindenden Flugbetrieb mit unbemannten Luftfahrzeugen ist.

Als Technikerin oder Techniker für den technischen Support für das Kompetenzzentrum Drohnen

  • führen Sie Reparaturen und Wartungsmaßnahmen an den im Land eingesetzten Drohnen und den damit verbundenen Sonderausstattungen durch
  • werten Sie die Störanfälligkeit der Einsatzmittel aus und entwickeln entsprechende Wartungsprogramme
  • sind Sie verantwortlich für die technische Betreuung der Beschaffungsverfahren des KD Pol
  • sind Sie Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner für technische Fragen und Probleme in Bezug auf die im Land eingesetzten Drohnen und betreuen eine entsprechende Einsatzhotline.
Was Sie mitbringen müssen:
  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur Elektronikerin/Elektroniker für Geräte und Systeme (oder vergleichbare Ausbildung) mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung

oder

  • eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zur staatlich geprüften Technikerin/zum staatlich geprüften Techniker oder Meisterin/Meister der Fachrichtung Elektrotechnik oder Mechatronik oder vergleichbarer Fachrichtungen mit mindestens 1-jähriger Berufserfahrung
  • Führerschein der Klasse B
  • Bereitschaft zur Durchführung einer einfachen Sicherheitsüberprüfung (SÜ 1) . Dies setzt voraus, dass sich Ihr Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU befindet.
     
Wünschenswert wäre:
  • Kenntnisse über unbemannte Luftfahrtgeräte gem. der VO (EU) 2019/947
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu konzeptionellem, fachübergreifendem und ergebnisorientiertem Denken
  • Kenntnisse im Vergaberecht (GWB, VgV, bzw. UVgO) sowie Kenntnisse und Erfahrung mit der Abwicklung von komplexen technisch- organisatorischen Projekten
  • Integrationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kenntnisse und Anwendungsfähigkeiten von technischen Zeichnungen und Schaltungsunterlagen
  • IT-Grundkenntnisse, einschließlich des Umgangs mit Hard- und Softwarekomponenten
  • Kenntnisse über die Struktur und Funktionsweise von drahtloser Bildübertragung
  • Kenntnisse über die Installation von Betriebs- und Anwendungsprogrammen
  • Kenntnisse im Umgang mit Softwaretools und Testprogrammen
  • Standardsoftware MS-Office
  • Selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten
     
Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich gern an:

Herrn PHK Thorsten Voß, Tel.: 0203 4175-4340 für fachliche Fragen und an

Herrn Jan Böcker, Tel.: 0203 4175-7168, für Fragen zum Bewerbungsverfahren

Jetzt bewerben!

Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 9b TV-L ist möglich.


Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte in deutscher Sprache (beruflicher Werdegang, Arbeitszeugnisse, Qualifikationen, Kopie Ihres Führerscheins usw.) bis zum 22.03.2021 unter Angabe der Geschäftsnummer 148/20 – SG 43.3 per E-Mail mit Anlage im PDF-Format an karriere.lzpd@polizei.nrw.de

oder postalisch an folgende Adresse:

Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW
Personalstelle
Schifferstraße 10
47059 Duisburg

Einen ersten Eindruck von der Arbeit und den Aufgaben des KD Pol erhalten Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=QYxvR759ocE&feature=youtu.be

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110