Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Stellenausschreibung juristische Fachkraft (m/w/d)

Vier lächelnde Kolleginnen und Kollegen sitzen am Tisch
Stellenausschreibung juristische Fachkraft (m/w/d)
Sie verfügen über juristisches Fachwissen und wollen sich in der Betreuung von Landeszentralen Rechtsangelegenheiten verwirklichen? Idealerweise bringen Sie zudem erste Berufserfahrung sowie ein sicheres und gewandtes Auftreten mit. Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen!

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!
Wir sorgen für:

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.

Ihre neuen Aufgaben
  • juristische Bearbeitung sowie Klärung zentraler Rechtsfragen zur Sicherstellung einer einheitlichen Rechtsanwendung bei den Polizeibehörden in NRW
  • Unterstützung des Bereichs Landeszentraler Arbeitsschutz bei rechtlichen Fragestellungen
  • Prüfung und Bescheidung von Anträgen auf Ersatzleistungen und Schmerzensgeld (§ 82a LBG NRW), von Sponsoringanträgen sowie Kooperationsvereinbarungen im Bereich Verkehrsunfallprävention sowie Prüfung der Verhältnismäßigkeit der Anträge auf strategische Fahndung (§ 12a PolG)
  • Überprüfung der Grundbuchzugriffe der Kreispolizeibehörden
Was Sie mitbringen müssen
  • erfolgreich abgeschlossene erste juristische Staatsprüfung

oder

  • abgeschlossene Hochschulausbildung mit dem Studienabschluss Diplom-Jurist, Bachelor Öffentliches Recht oder einem vergleichbaren juristischen Studienabschluss
Wünschenswert wäre

Aufgabenbezogene Kompetenzen

  • erste Berufserfahrung im juristischen Aufgabengebiet und/oder in der Verwaltung

Persönliche Kompetenzen

  • sicheres und gewandtes Auftreten
  • Konzeptions- und Organisationsgeschick

Soziale Kompetenzen

  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
Noch Fragen?

Wenden Sie sich gern an:

Frau Kathrin Barb
0203/4175-7430, für fachliche Fragen

Frau Betty Friedmann
0203/4175-7176, für Fragen zum Bewerbungsverfahren

Jetzt bewerben!

Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 12 TV-L ist möglich.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 08.02.2021 unter Angaben des Aktenzeichens 173-20 ZA 4.1 per E-Mail mit Anlage im PDF-Format an: karriere.lzpd@polizei.nrw.de
oder postalisch an folgende Adresse: Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Personalstelle, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg

 

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!