Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Freie Heilfürsorge (w/m/d)

Team berät sich
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Freie Heilfürsorge (w/m/d)
Sie suchen einen Job mit Sinn und kennen sich mit der Verordnung der Freien Heilfürsorge aus? Dann kommen Sie in unser Team!

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung
für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große
Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für
die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir
verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung
der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere
Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in
Nordrhein-Westfalen!
Wir sorgen für:

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen
stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der
nordrhein-westfälischen Polizei.

Ihre neuen Aufgaben
  • Sie bearbeiten Rechnungen und prüfen diese auf Vollständigkeit hinsichtlich der Fristen, Angaben und Anlagen, sowie prüfen Sie diese auf Bearbeitungsfähigkeit
  • Sie korrigieren die Rechnungen wenn nötig und zeichnen sie sachlich und rechnerisch richtig
  • Sie führen Regressprüfungen durch und überwachen diese
  • Sie korrespondieren mit Leistungserbringern und rechnen Gutachten nach GOÄ ab
Was Sie mitbringen müssen
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Sozialversicherungsfachangestellte/ Sozialversicherungsfachangestellter oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit Weiterbildung zur Sozialversicherungsfachwirtin/ zum Sozialversicherungsfachwirt

Oder

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen oder abgeschlossene Berufsausbildung mit Weiterbildung zur Fachwirtin / zum Fachwirt im Gesundheitswesen

Oder

  • Einschlägiges abgeschlossenes Fachhochschulstudium, Bachelor mit Fachrichtung Gesundheitsmanagement oder vergleichbarer Fachrichtung
Wünschenswert wäre
  • Sie haben Kenntnisse bzw. die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Freie Heilfürsorgeverordnung der Polizei NRW (FHVOPol), SGB V, Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ), einheitlicher Bewertungsmaßstab (EBM), Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ), einheitlicher Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen (BEMA), die International Classification of Diseases (ICD-10 Code), Beamtenversorgungsgesetz (Dienstunfallfürsorge)/ Heilverfahrensverordnung NRW
  • Sie bringen die Bereitschaft mit, sich in fachspezifische IT-Systeme (HASy) und in entsprechende Erlasse des Ministeriums für Inneres und Kommunales, sowie in Verträge des Landes NRW für die freie Heilfürsorge einzuarbeiten
  • Sie sind es gewohnt, sich und Ihre Arbeit selbständig zu strukturieren, sind sehr zuverlässig und bringen eine hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit mit
  • Sie sind ein Teamplayer, können offen und situationsangepasst kommunizieren und können sich – sowohl schriftlich als auch mündlich – gut ausdrücken
  • Durchsetzungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick zeichnet Sie aus – ebenso wie die Fähigkeit zu konzeptionellen, fächerübergreifenden und ergebnisorientierten Denken
  • Sie bringen gute planerische und analytische Fähigkeiten und eine strukturierte Arbeitsweise mit
Noch Fragen?

Wenden Sie sich gerne an:

Frau Tracy Gebauer 0203/4175-7530, für fachliche Fragen
Frau Annika Stern 0203/4175-7006, für Fragen zum Bewerbungsverfahren

Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 9a TV-L ist möglich.

Jetzt bewerben!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 06.06.2022 unter Angaben des Aktenzeichens 51//22 – TD 13.2 per EMail mit Anlage im PDF-Format an karriere.lzpd [at] polizei.nrw.de oder postalisch an folgende Adresse:
Landesamt für Zentrale Polizeiliche
Dienste NRW, Personalstelle,
Schifferstraße 10, 47059 Duisburg

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich
erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110