Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Einsatztechnik hautnah

Bodycam der Polizei NRW
Einsatztechnik hautnah
Das Bodycam-Kameramodell für die Polizei in NRW

Ab Mai testen Polizistinnen und Polizisten in NRW den Einsatz von Bodycams im täglichen Dienst. Bereits im April stellte Innenminister Ralf Jäger das Projekt in Düsseldorf vor. Hier geht es zum Artikel.

Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD NRW) hat für das Pilotprojekt mit Blick auf unsere Einsatztechnik und -taktik 200 Bodycams angeschafft und fünf Behörden in NRW ausgestattet.

Was ist eine Bodycam?

Die Bodycam, oder auch Körperkamera, ist eine sichtbar getragene Videokamera. Sie dient zur Prävention, um Gewalttaten gegen Einsatzkräfte der Polizei zu verhindern und kann außerdem zu Beweissicherungs- oder Dokumentationszwecken eingesetzt werden.

Merkmale der Kamera

Das Modell ist klein und handlich, wiegt 146 Gramm, etwa so viel wie ein handelsübliches Smartphone. Mit den Maßen 100mm x 56mm x 30mm ist sie handtellergroß. Auf dem 2-Zoll-Farb-LCD-Monitor ist für jeden sichtbar, was genau gefilmt wird. Aufgenommen wird in HD-Qualität mit Bild und Ton. Besonderes Merkmal der Kamera bietet der bewegliche Kamerakopf, der manuell auf jede Größe eingestellt werden kann. Der Pilotversuch wird nicht nur Erkenntnisse über die Wirkung der Bodycams liefern, sondern auch die Einsatzfähigkeit und Praktikabilität des Modells für den Einsatz in NRW testen.

Gewalt verhindern
Bild

Bodycam Logo

LZPD NRW