Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kollegin schaut konzentriert auf Tastatur
Ausbildung Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (m/w/d)
Für das Ausbildungsjahr 2023 suchen wir mehrere Auszubildende am Standort Duisburg.

Sie sind IT-begeistert und suchen eine Ausbildung, bei der Sie Schritt für Schritt Verantwortung
für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit übernehmen: Die Innere Sicherheit. Wir beim
Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche
Kommunikationskanäle der Polizei NRW. Als große Einsatz- und Technikbehörde sind wir
zudem verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die
Beschaffung der Uniform bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele
weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die
Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!

Das bieten wir
  • eine vielfältige und verantwortungsvolle Ausbildung mit spannenden Aufgaben
  • Unterstützung vom ersten bis zum letzten Ausbildungstag durch engagierte Ausbilder
  • gute Übernahme- sowie Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Jobticket
  • eine dreijährige Ausbildung, die bei guten Leistungen um ein halbes Jahr verkürzt
  • werden kann
  • eine Ausbildungsvergütung von ca. 1.086,- € bis 1.190,- € gestaffelt nach
  • Ausbildungsjahren
  • 30 Urlaubstage pro Jahr
  • Berufsschulunterricht in Blockform in Duisburg
Das erwarten wir
  • ein vielfältiges Interesse für IT 
  • ein gutes technisches Verständnis und Grundkenntnisse im IT-Bereich 
  • gute Leistungen in den Fächern Mathematik und Deutsch 
  • eine aufgeschlossene Persönlichkeit und Spaß an Teamarbeit
  • Motivation und Interesse, sich neuen Aufgaben zu stellen
  • Die Bereitschaft selbständig zu arbeiten und verantwortungsvolle Aufgaben für die Polizei NRW zu übernehmen
  • Interesse an der Fachrichtung Anwendungsentwicklung 

Zwingende Bewerbungsvoraussetzung ist mindestens die Fachoberschulreife (FOR) zum Beginn der Ausbildung.
Für eine Berücksichtigung im Auswahlverfahren wird zudem das Bestehen des schriftlichen Eignungstests vorausgesetzt.

Der Eignungstest

Für alle Bewerberinnen und Bewerber, die die formalen Voraussetzungen erfüllen, führen wir in der 2. Januarwoche 2023 einen schriftlichen Einstellungstest durch. Hierzu laden wir schriftlich ein. 

Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich gern an:
Herrn Andreas Hafkesbrink 0203/4175-3466, für fachliche Fragen
Frau Susanne Prengel 0203/4175-7111, für Fragen zum Bewerbungsverfahren

Jetzt bewerben!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 09.12.2022 unter Angabe des Aktenzeichens 181/22 - Azubi FI AE - per
E-Mail mit Anlage im PDF-Format an karriere.lzpd [at] polizei.nrw.de oder postalisch an folgende Adresse:
Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Personalstelle, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg.

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich
erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110